• Registrieren
 

Kostenlos und schnell Antworten erhalten:

Keine Registrierung erforderlich!

Schon angemeldet? Hier einloggen

Übernimmt die Krankenkasse ein Filloylloy?

0 Stimmen
Im sowjetischen Staatszirkus bekamen die Bären da nämlich so ein Loch in den Körper geschnitten und dort ein großes Rohr reingesteckt, das mit Kochsalzlösung gefüllt und am Ende verschlossen wurde. Nach einigen Wochen oder Monaten war das Rohr mit Bärenfleisch ausgefüllt, das dort hinein gewachsen war. Wenn man den Verschluss dann öffnete und Bärenfell zu sehen war, wusste man, dass das Rohr entfernt werden konnte und der Bär nun ein wunderschönes Filloylloy hatte. Manches Bärenfilloylloy war über einen Meter lang und etwa zwanzig Zentimeter dick, aber das kam auf das Rohr an, welches zum Einsatz kam. Ich möchte auch gern ein Filloylloy haben, aber ich weiß nicht, wohin ich mich da wenden muss. Und übernimmt die Krankenkasse solche Eingriffe?
gefragt vor 2 Monate von anonym

5 Antworten

0 Stimmen
Biste ne Frau und willst jetzt auch gerne Bären gebähren? Dann mal zu, du bist süß.
beantwortet vor 2 Monate von anonym
0 Stimmen
Von einem Filloylloy habe ich noch nie gehört. Habe auch im Netz nichts darüber gefunden. Ist das vielleicht was russisches?
beantwortet vor 2 Monate von anonym
Was ist ein Filloylloy?
0 Stimmen
Ich denke eher nicht dass die Krankenkasse das übernimmt.
beantwortet vor 1 Monat von anonym
0 Stimmen
Wann hört ihr endlich mit dem Filloylloy-Mist auf? Auch wenn es sowas geben sollte, wer will schon bei sich selber sowas wachsen haben? Ihr seid doch alle krank!
beantwortet vor 1 Monat von anonym
0 Stimmen
Also wenn ich du wäre, würde ich mir selber ein Filloylloy züchten. Ich würde zunächst eine Bierflasche randvoll mit Nährlösung füllen, mir dann ein Loch in den Bauch schneiden und die Flasche mit dem Hals voran (und ohne Deckel natürlich!) dort reinschieben. Das Loch darf freilich nicht zu groß dein, damit die Wundränder den Flaschenhals fest umschließen. Damit auch wirklich nichts abgeht bzw ausläuft, solltest du dir den Körper stramm bandagieren lassen, man weiß ja nie. Weil die Flasche durchsichtig ist, wirdest du beim wechseln der Binden genau sehen können, wie weit das Fleisch bereits dort hineingewachsen ist. Wenn dann die Nährlösung völlig vom Fleisch ersetzt worden ist, kann die Flasche entfernt werden, indem man sie zerstört. Aber Vorsicht, denn an den Scherben kannst du dich bös schneiden. Ist alles gut gegangen, hast du ein wunderschönes, fleischiges Fillylloy in Form einer Bierflasche. Und vielleicht hast du so viel Freude daran, dass du dir noch weitere Flaschenfilloylloys wachsen lässt. Viel Spaß beim Probieren!
beantwortet vor 2 Wochen von anonym

Deine Antwort

Benachrichtige mich per E-Mail an diese Adresse, wenn meine Antwort ausgewählt oder kommentiert wurde:
Datenschutz: Deine E-Mail-Adresse wird nur verwendet, um dich zu benachrichtigen.
Anti-Spam-Überprüfung:
Um diese Überprüfung in Zukunft zu vermeiden, bitte einloggen oder registrieren.

Ähnliche Fragen

0 Stimmen
3 Antworten
gefragt vor 2 Monate von anonym
0 Stimmen
8 Antworten
0 Stimmen
2 Antworten
gefragt vor 3 Jahre von anonym
–1 Stimme
4 Antworten