• Registrieren
 

Kostenlos und schnell Antworten erhalten:

Keine Registrierung erforderlich!

Schon angemeldet? Hier einloggen

Stimmt die Tipps unseres Psychiater und sollten wir seinem Rat folgen?

0 Stimmen
Mein 10 jähriger Sohn mit Autismus ist jetzt bei einem anderem Psychiater weil wir umgezogen sind.Der Psychiater hat seinen Hund mitgenommen in den Behandlungsraum (er macht das immer so).Der Psychiater hat gefragt:,,möchtest du meinen Hund Mal streicheln".Mein Sohn hat dann gesagt:,,ja gerne danke".mein Sohn hat dann den Hund gestreichelt (wir hatten nix dagegen und wir dachten auch der Hund ist warscheinlich nicht aggressiv wenn der Psychiater das erlaubt) und war dann erstmal beschäftigt.wir sollten dann die Zeugnisse vorlegen von diesem und von den vorherigen Schuljahren.Er hat dann erstmal so gefragt was für Probleme mein Sohn hat und ich meinte dann:,,Probleme die für Autisten relativ üblich sind",,welche denn?",,er kann Gefühle und Absichten anderer nicht erkennen und Smalltalk ist bei ihm auch ganz schlecht und er hat Spezialinteressen",,was für Spezialinteressen hat er denn",,er kaut uns immer das Ohr ab mit dem Thema Fernsehmodelle",,was hat er für Stärken?",,er wird gerne umarmt und geküsst er macht das auch gerne mit anderen verwandten und er mag Tiere",,Ich habe das Gefühl daß es ihm ganz gut helfen würde wenn sie sich einen Hund anschaffen würden",,wir mögen Hunde auch aber wir können uns leider keinen kaufen weil wir zuviel arbeiten ich arbeite bis 16 Uhr und meine Frau bis 14 Uhr so'n Hund muss ja auch oft raus",,sie können sich ja auch eine kleinere Rasse kaufen die nicht soviel Auslauf braucht",,was für welche kämen denn in Frage",,zum Beispiel ein chiuawah,ein dackel,ein schitzu oder auch ein Terrier oder ein Pinscher",,ich habe Mal gehört Terrier sind sehr anstrengend",,wenn man konsequent ist nicht wenn man inkonsequent ist führt das bei jedem Hund zu Problemen bei Kindern ist das nicht anders",,was für Terrier kämen denn in Frage?",,zb:ein westie oder ein Yorkie oder Norwich oder ein Jack oder Pardon Russel Terrier",,ich habe Mal gehört die bellen viel stimmt das?",,das ist von Tier zu Tier unterschiedlich",,wenn wir uns für so einen entscheiden würden welcher wer denn am besten geeignet",,ich hatte bisher nur Erfahrungen mit einem Norwich und die waren durchgehend positiv aber das ist wie immer von Tier zu Tier unterschiedlich",,was für Pinscher wären denn geeignet?"sagte meine Frau.,,ihr könntet euch ja nur nen kleinen holen es sind also für euch nur Affen oder Zwergpinscher geeignet",,wieviele Auslauf brauchen die?"fragte ich dann.,,so etwa 2 Mal täglich je 1 Stunde ich glaube das schaffen sie",,welcher wäre denn besser für uns?",,für euch eher ein Affenpinscher weil der ist am süßesten und am kuscheligen von beiden",,wieviel Auslauf braucht ein Affenpinscher?",,auch etwa 2 Mal täglich je 1 Stunde also genauso lange",,wieviel Auslauf würde ein Dackel brauchen?",,etwa 3 Mal täglich je 1 Stunde das würden sie auch noch hinbekommen",,wieviel brauchen ein Schitzu und ein Chiuawah?",,ein Schitzu braucht 2 Mal täglich je 1 Stunde und ein Chiuawah täglich 1 Mal eine Stunde",,welcher ist denn am Süßwaren von denen?",,ich finde Affenpinscher und Norwich die gefallen mir am besten sie müssen sich nicht zwingend einen Hund anschaffen das ist keine Pflicht aber ihr würdet ja gerne und euer Sohn wohl auch und es passt auch alles gut habt ihr weitere Fragen?",,nein eigentlich nicht"wir haben uns dann verabschiedet.wie schon erwähnt würden wir das gerne und er meinte auch das es möglich wäre mit den genannten Rassen.stimmen seine Tipps?und sollten wir das auch machen?wir wollen ja eigentlich auch selber
gefragt vor 2 Monate von anonym

Deine Antwort

Benachrichtige mich per E-Mail an diese Adresse, wenn meine Antwort ausgewählt oder kommentiert wurde:
Datenschutz: Deine E-Mail-Adresse wird nur verwendet, um dich zu benachrichtigen.
Anti-Spam-Überprüfung:
Um diese Überprüfung in Zukunft zu vermeiden, bitte einloggen oder registrieren.

0 Antworten

Ähnliche Fragen